Stadt Wörth am Main - Infos zur Kinderkrippe
SUCHE IN WOERTH-AM-MAIN.DE

Aktivitäten

Während des Tagesablaufs werden in der Kinderkrippe immer wieder Aktivitäten angeboten, an welchen die Kinder teilnehmen. Bei diesen Angeboten handelt es sich um Bastelangebote, Bilderbuchbetrachtungen, musikalische Beschäftigungen (Klanggeschichten) usw...

Bringen und Abholen

Die Bringzeit in unserer Kinderkrippe endet um 9.00 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt ist die Eingangstür unserer Einrichtung abgeschlossen. 
Da Eltern verschiedene Zeiten für ihr Kind gebucht haben, ergeben sich auch individuell verschiedene Abholzeiten. 
Die Abholzeit beginnt jeweils 15 Minuten vor Ende der gebuchten Zeit, d. h. wurde die Krippenzeit  z.B. bis 13.00 Uhr gebucht, kann das Kind in der Zeit von 12.45 Uhr bis 13.00 Uhr abgeholt werden.  

Checkliste für den 1. Krippentag 

  • Hausschuhe
  • Gummistiefel und Matschhose
  • Tasche mit Essen und Trinkflasche (bitte keine Trinkpäckchen, Milchschnitte und kein Naschzeug)
  • Wechselkleidung
  • Windeln und Creme falls benötigt
  • gelbes U – Heft
  • Kuscheltier, Schnuller, Schmusetuch, Puppe...  

Doktor

Wenn in der Krippe ein Unfall geschieht, wird das Personal den Kindern erste Hilfe leisten. Bei ernsteren Verletzungen informieren wir Sie sofort telefonisch. Erreichen wir niemanden, werden wir einen Arzt anfordern. 

Elternarbeit

Kinderkrippe geht nicht ohne Eltern, ohne das offene Gespräch über:

  • Vorkommnisse und Verhalten in der Krippe und Zuhause
  • Verständnis der Eltern für die Situation in der Krippe und umgekehrt
  • Mithilfe der Eltern in der Kindertagesstätte (z. B. Fest...)
  • Hilfe der Erzieher bei Erziehungsproblemen  

    Elternarbeit sollte ein ständiges Geben und Nehmen sein. Das setzt die Bereitschaft der Eltern voraus, sich auf unsere Krippe und ihre spezielle Problematik einzulassen, dies muss aber auch die Bereitschaft der Erzieherinnen voraussetzen, sich in der Elternarbeit zu engagieren. 

    Unsere Arten der Elternarbeit sind:

  • Elterngespräche (diese umfassen das Informationsgespräch bei der Anmeldung, fest angesetzte Gespräche bei bestimmten Fragen und Problemen nach intensiver Beobachtung des Kindes )
  • Tür- und Angelgespräche
  • Elternabende zu bestimmten Themen mit und ohne Referenten
  • Gemeinsame Feste und Feiern
  • Bastelabende
  • Zusammenarbeit mit dem Kindergartenbeirat

Feste und Feiern

Im Frühjahr findet im Kindergarten unser Frühlingsfest statt, das gemeinsam vom Kindergartenbeirat und dem Personal organisiert wird. Im Laufe des Kindergartenjahres finden noch andere Feiern statt : St. Martin, Adventsnachmittag, Nikolaus, Weihnachten, Muttertagsfrühstück ....

Frühstück

Wir finden es wichtig, dass Sie Ihrem Kind ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstück mitgeben, das den Körper sättigt und nicht nur leere Kohlenhydrate liefert. Ein Apfel oder Joghurt ist ein sehr guter Ersatz für die Milchschnitte.

Es ist auch sehr wichtig, sich zuhause Zeit für ein erstes Frühstück zu nehmen, da wir um ca. 10.00 Uhr gemeinsam frühstücken.

Garderobe

Bitte achten Sie darauf, dass der Platz Ihres Kindes täglich ordentlich aufgeräumt ist, d. h. Hausschuhe werden in das untere Fach der Garderobe gestellt (nicht auf den Boden!), Ersatzkleidung in Tasche und Matschhose hängen am Haken, Gummistiefel in das obere Fach stellen, schmutzige Wäsche mit nach Hause nehmen, Matschhose und Gummistiefel hin und wieder mit heim nehmen und reinigen.
Bitte achten Sie bei den Jahreszeiten – Wechsel auf passende Gummistiefel und Matschhose.

Geburtstag

Ihr Kind hat Geburtstag. Natürlich wird das auch bei uns in der Krippe gefeiert. Den Termin der Geburtstagsfeier sprechen Sie bitte einige Tage vorher mit der Erzieherin ab.
Wir bitten Sie nur vorbereitetes Geburtstagsessen mitzubringen.
Zum Trinken geben Sie Ihrem Kind bitte Obstsäfte oder Wasser mit, auch Servietten sollten nicht fehlen.
An ihrem Ehrentag bekommen die Kinder eine Geburtstagskrone und ein kleines Geschenk. Außerdem werden Lieder gesungen und ausgewählte Kreisspiele gespielt.
Gerne machen wir Bilder, wenn Sie uns einen Fotoapparat zur Verfügung stellen.

Hospitation

Sie haben die Möglichkeit, an einem Vormittag zu einem „Schnupperbesuch“  in die Krippe zu kommen. Termine für solche Hospitationen sollen bitte ein paar Tage zuvor mit der Erzieherin abgesprochen werden.
Dabei ist selbstverständlich darauf  zu achten, dass alle anwesenden Eltern einer Schweigepflicht unterliegen, d. h. alles was in der Krippe gehört oder gesehen wird, soll auch dort bleiben!
Wir freuen uns auf Sie! 

Information

Durch Aushänge an unserer Pinnwand (Eingangstüre) werden Sie über alles informiert, was in der Krippe oder im Kindergarten los ist. Wichtige Informationen werden in Elternbriefen an jedes Kind weitergegeben. 

Jahresthema

Wir arbeiten in dem Gruppen Kind orientiert, d. h. aktuelle Themen, Jahreszeiten oder andere interessante Geschehnisse, die die Gruppe betreffen, werden aufgegriffen und vertieft.

Kooperationsbeauftragte

Unsere Kooperationsbeauftragten der Kindertageseinrichtung sind Frau Tanja Wolf-Martin und Frau Sibylle Graetsch. Sie treffen sich  in regelmäßigen Abständen mit Vertretern der Volksschule, um die Zusammenarbeit und den Austausch von z.B. Lehrplänen oder Schwerpunkte der pädagogischen Kindergartenarbeit zu vertiefen.

Kopfläuse

Sollten bei Ihrem Kind Kopfläuse oder Nissen aufgetreten sein, darf es unsere Einrichtung erst wieder besuchen, wenn Sie uns ein ärztliches Attest vorlegen. In diesem muss stehen, dass Ihr Kind frei ist von Läusen und Nissen!

Krankheit

Spätestens am 2. Tag nach der Erkrankung Ihres Kindes sollten Sie dies der Kinderkrippe mitteilen. Auch Verletzungen auf dem Weg von oder zu der Krippe sollen den Erzieherinnen gemeldet werden. Bei ansteckenden Krankheiten darf das Kind die Einrichtung nicht besuchen.
Übertragbare Krankheiten sind auch banale Erkältungskrankheiten, die mit starkem Schnupfen und Husten einhergehen können.
Durch Niesen, Schleimabsonderungen aus der Nase und Husten kann es für andere Kinder durch Tröpfcheninfektion zu einer Erkrankung kommen.
Dies sollte unter allen Umständen vermieden werden. Die Erzieherin ist verpflichtet, auf Einhalten des Besuchsverbots in diesen Fällen zu achten.
Sie handelt pflichtgemäß im gesundheitlichen Interesse der ihr anvertrauten Kinder.

Kochen

Wenn in der Krippe gekocht wird, erfahren Sie dies durch einen Aushang. Für kleine freiwillige Spenden zum Kaufen der Zutaten steht eine Spendenbox bereit.

Lieder

Damit Sie, liebe Eltern, auch daheim die in der Kinderkrippe erlernten Lieder mitsingen können, bieten wir Ihnen in unregelmäßigen Abständen Liederzettel an, die Sie gegen einen geringen Unkostenbeitrag erwerben können. 

Natur

Wir wollen das Interesse der Kinder an Natur und Umwelt wecken, fördern und vertiefen. Dabei gehen wir auf Themen des Natur- und Umweltschutzes ein. 

Personal

Gruppe 1:                       Sibylle Graetsch       Erzieherin ganztags 
                                         Silke Dotzel               Erzieherin im Wechsel mit 
  
                                      Anja Olt                      Erzieherin jeweils vormittags
  
                                      Elisabeth Reiß         2. Kraft nachmittags

Gruppe 2:                       Karin Schreck            Erzieherin, Kindergartenleitung 
                                         Claudia Grabowski   Erzieherin
                                         Sabine Wurm             Erzieherin, immer dienstags

Gruppe 3:                       Tanja Wolf-Martin     Erzieherin, stellvertretende Leitung
                                         Anni Opitz                   Kinderpflegerin 
                                         Angela Pietsch         Erzieherin, Mo. – Mi nachmittags
                                         Tamara Koch            Kinderpflegerin nachmittags

Gruppe 4:                       Fabian Roth              Erzieher
                                         Simone Engler         Kinderpflegerin im Wechsel mit                                      
                                         Adriana Rodriguez   Kinderpflegerin

Krippengruppe :           Anja Arnold                 Erzieherin
                                         Tanja Olt                    Kinderpflegerin

Aushilfen im Urlaubs- oder Krankheitsfall:

                                         Katrin Albrecht          Erzieherin´
                                         Tamara Koch            Kinderpflegerin
                                         Susi Geis                  Kinderpflegerin

Pinnwand

An unserer Spiegelpinnwand (Garderobe) informieren wir Sie, was für die Pflegebox benötigt wird:

  • Nachschub neuer Windeln und/oder Pflegetücher, frische Wäsche
  • Pflegeutensilien, Taschentücher

Querverbindungen

Damit das Kind optimal und ganzheitlich gefördert werden kann, arbeitet die Kinderkrippe bei Bedarf mit anderen Einrichtungen, wie der Frühförderstelle, Logopäden, Psychologen zusammen.

Räume

Die Krippe befindet sich im Vereinshaus in der Rathausstr. 74 in Wörth. Sie besteht aus zwei Gruppenräumen, dem Küchenbereich und dem Bad. Im Treppenhaus befindet sich der Garderobenbereich.

Sprechzeiten

Wenn Sie in der Kindestageseinrichtung anrufen möchten, dann bitte in der Zeit von 07.30 Uhr bis 09.00 Uhr oder am Nachmittag ab 14.00 Uhr. Büro:   8352

Jede Gruppe hat ihre eigene Durchwahl-Nummer:

Gruppe 1:                        135 422                     Gruppe 3:      940 73 60                  Krippe: 74178

Gruppe 2:                        135 530                     Gruppe 4:      940 75 72

Wenn Sie Ihr Kind entschuldigen wollen, dann können Sie gleich in der Gruppe Ihres Kindes anrufen.

Taschentücher

Die Nasen der Kinder laufen das ganze Jahr hindurch, deshalb bringen alle neuen Kinder eine Packung Taschentücher mit.

Tagesablauf

Bis 9.00 Uhr kommen die Kinder in die Krippe (Bringzeit).
Die Kinder können während der Freispielzeit frei wählen, was, wann, wo und mit wem sie spielen möchten.
Vor dem Frühstück räumen wir auf und setzen uns in den Morgenkreis, um gemeinsam Lieder zu singen, Finger- und Kreisspiele zu spielen, Geschichten, ‚Bilderbücher oder Märchen zu erzählen.

  • Um ca. 10.00 Uhr frühstücken wir gemeinsam
  • Ab 11.00 Uhr werden alle Kinder gewickelt (bei Bedarf schon früher!!!)
  • Schlafzeit
  • Freispielzeit ist am ganzen Vormittag (in dieser Zeit werden auch gezielte Beschäftigungen angeboten, wie z. B. Basteln, Bilderbücher, Turnen...)
  • Ab 11.30 Uhr beginnt die Abholzeit.

Die Erzieherinnen sind während dieser Zeit Ansprech- und Spielpartner, sie motivieren oder helfen bei Konflikten und Problemen. Außerdem kann in dieser Zeit intensive Förderung mit einzelnen Kindern stattfinden.

  • Müllabfuhrkalender

    Mülltermine 2013 - 2. Halbjahr

  • Stadtplan

    Stadtplan von Wörth a.Main

  • Apothekennotdienst

    Logo - Apotheke

© 2011 Stadt Wörth am Main, Luxburgstr. 10, 63939 Wörth am Main | Tel.: 09372 9893-0, Fax: 09372 9893-40 | E-Mail: postmaster@woerth-am-main.de